Kunborrk (auch: Gunborrk, Gunborg)

Stilrichtung traditioneller australischer (aboriginaler) Musik; auch Oberbegriff für bestimmte  traditionelle Spielweise des Didgeridoos, vor allem in West-Arnhemland beheimatet. Die traditionelle Spielweise des Didgeridoos in Kunborrk-Songs wird der von Moyle eingeführten Kategorie der „Didgeridoo-Begleitung Typ A“ zugeordnet. Vgl: „Bunggul
Nach Murray Garde werden „viele Stile der Tanz- und Gesangsmusik in West-Arnhemland unter der Bezeichnung „kun-borrk“ zusammengefasst, wobei kun-borrk ein Wort aus der Kunwinjku oder Mayali-Sprache ist, das auch „Tanz“ bedeutet“ (Murray Garde, The didjeridu in Maningrida). Kunborkk-Musik ist aber auch in bestimmten Regionen Zentral-Arnhemlands verbreitet. Neben anderen Merkmalen wird in den Kunborrk-Stilen in der Regel der überblasene Ton nicht verwendet.
„Kunborrk-Stücke beginnen immer (mit einer regionalen Ausnahme) mit dem Didgeridoo, zügig nacheinander von Sticks und Gesang gefolgt. Bestimmte Songs beginnen gleichzeitig mit Didgeridoo und Gesang bzw. gleichzeitig mit Didgeridoo und Sticks, gefolgt von Sticks bzw. Gesang. […] Kunborrk-Songs enden meist zuerst mit dem Ausstieg des Didgeridoos, oft in Verbindung mit dem Gesang. Manchmal endet zuerst der Gesang, dann das Didge, dann die Sticks. In seltenen Fällen enden erst Didgeridoo und Sticks zugleich, erst kurz darauf der Gesang – ein sogenanntes „unbegleitetes Gesangsende“). Niemals beginnt oder endet das Didgeridoo als letztes Instrument.“ (Peter Lister, Traditional music styles…, Übersetzung HS).


Literatur- und Audiohinweise
Murray Garde, The didjeridu in Maningrida
Peter Lister, Traditional musical styles/genres of the region, www.manikay.com
Peter Lister, Variations in didjeridu style and playing within the Top End, www.manikay.com
Hörbeispiele unter www.manikay.com
Hörbeispiele von z.B. Daryl Dikarrna Brown unter www.youtube.com/ididjaustralia

[HS/AS]