Anschlag (eng. attack)

Kurzer, deutlicher Laut, der durch das Anschlagen, zum Beispiel der Zunge, gegen einen Opponenten, zum Beispiel den Gaumen, erzeugt wird.
Das kurze Anschlagen bewirkt eine Druckveränderung bis hin zu einer kurzen Unterbrechung des Luftstroms. Der sich daraus ergebene (perkussive) Laut  kann treffend auch als „Plosiv“ oder Explosivlaut umschrieben werden. Anschläge im weitesten Sinne sind: p, b, t, k, g u.ä. (vgl. Phonetik). Am Didgeridoo sind Anschläge insbesondere: d, t (Zungenrand gegen Zahndamm), g, k, (Zungenrücken gegen hinteren Gaumen).
Wichtiger Hinweis insbesondere für Phonetik- und Notationsexperten und -interessierte: Der Begriff des Anschlags existiert nicht in der phonetischen Terminologie, in der mit den Begriffen Verschlusslaut und auch Plosiv operiert wird.

[AS]